www.archive-ch-2013.com » CH » M » MIRMENHOF

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 214 . Archive date: 2013-03.

  • Title: Zwetschgen - Zwetschgen
    Descriptive info: Zwetschgen - Zwetschgen.. IMG_4225.. IMG_4226.. Anzahl #.. 5.. 10.. 15.. 20.. 50.. Alle.. Powered by.. Phoca.. Gallery..

    Original link path: /index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=28&Itemid=67
    Open archive

  • Title: Standort Betrieb
    Descriptive info: Standort Betrieb.. Unser Betrieb liegt im Zürcher Unterland auf 465m Höhe am Nordhang des Wehntals.. Unser Land das wir bewirtschaften liegt rund um den Mirmenhof.. Auf dem Foto sieht man unsere Treibhäuser und einen Teil der Obstanlage NW vom Hof.. JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.. However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.. To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=54&Itemid=63
    Open archive

  • Title: Ackerbau
    Descriptive info: Ackerbau.. Unser Betrieb umfasst 20.. 4ha davon 17ha offene Ackerfläche, wovon 15ha für den Ackerbau verwendet werden.. Auf der Betriebsfläche pflanzen wir ca.. 6ha Brotweizen und Roggen, 4haZuckerrüben und 4ha Raps für Speiseöl.. Für den Ökologischen Ausgleich haben wir 1.. 5ha Hecken und extensive Wiesen und 1ha Buntbrache.. Der ganze Betrieb erfüllt die Anforderungen des Ökologischen Leistungsnachweis.. Sämtliche Arbeiten an den Kulturen werden durch uns gemacht.. So kann ich meine Böden schonen und sie nur  ...   Beim Pflanzenschutz wende ich viel Zeit für das Beobachten auf, um den richtigen Einsatzzeitpunkt zu finden und eine möglichst kleine Dosierung zu verwenden.. Im Herbst werden Gründüngungen gesäht um die Stickstoffauswaschung zu vermindern und die Erosion über den Winter zu vermindern.. Noch möglichkeit wird bei der Grundbodenbearbeitung nicht gepflügt sondern nur mit dem Grupper gefahren.. Zum bewirtschaften der 15ha Ackerbau wende ich nur etwa 5% des gesammten Arbeitsaufkommen auf, für die 1.. 5ha Gemüse etwa 60%!!..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=62
    Open archive

  • Title: Geschichte
    Descriptive info: Geschichte.. 1966 Der Mirmenhof wurde während der Melioration Wehntal gebaut.. Hermann Müller, siedelte damals aus Sünikon aus.. Er hatte einen Betrieb direkt an der Kantonsstrasse und dieser wäre wenig zukunftsträchtig gewesen.. Die Siedlung bestand anfangs aus einem Wohnhaus( 7 Zimmer) einem Schopf mit Schweinestall und dem Ökonomiegebäude für 12 Kühe und 10 Rinder mit Futterraum und Remise.. Der Betrieb umfasste 11ha Eigenland.. 1968 In diesem Jahr wurde das letzte Mal auf dem Mirmenhof in der Scheune mit einer Dreschmaschine Getreide gedroschen.. Ebenfalls bauten meine Eltern einen Schweinestall für 18 Muttersauen und ca.. 30 MSP.. Dieser sollte ein ergänzendes Einkommen sichern.. Leider waren die Schweinepreise in den kommenden Jahren sehr tief und der Stall viel zu klein um rentabel arbeiten zu können.. So wurde dieser Betriebszweig im Jahr 1975 wieder aufgegeben.. 1972 Hermann Müller baut ein Stöckli für sich und seine Frau.. Fast das ganze Haus wurde in Eigenleistung erstellt.. So hatten meine Eltern, Jakob und Anna Schlatter die Betriebsleiterwohnung für sich und  ...   breiteres Produkte - Sortiment anzubauen- in kleineren Mengen, um dieses dann aber direkt zu vermarkten.. 1987 Aufgabe der Milchproduktion.. 1995 Übernahme der Mähdrescherei von E.. Moor.. 1997 Bau einer dritten Wohnung auf dem Mirmenhof damit Platz für die nächste Generation da ist.. 1998 Adrian Schlatter und Manuela Trutmann ziehen auf den Mirmenhof und arbeiten auf dem Betrieb.. 1999 Zukauf eines weiteren Mähdreschers aus der Nachbarschaft mit Fläche.. 2000 Kauf von 3.. 5ha Kulturland mit dazugehörendem Bauernhaus.. Diese Liegenschaft wurde z.. T.. abgebrochen im Jahr.. 2002 komplett um- und neu gebaut.. Das ist nun das Haus von Cristian Schlatter.. 2001 Heirat von Adrian Schlatter mit Frau Manuela/Adrian Schlatter wird Betriebsleiter.. 2002 Bau des ersten Folientreibhauses.. 2003 Totale Renovation des ‚Stöcklis’ und Vermietung an einen Dritten.. 2005 Aufbau einer Kirschenanlage/ Zweites Folientreibhaus wird erstellt.. 2006 Hofübergabe an Adrian Schlatter.. 2008 Bau eines neuen Rüstraums mit integriertem Kühllager.. 2009 Erweiterung der Obstanlage mit Aprikosen, Zwetschgen Pfirsich.. 2011 In diesem Jahr bilden wir den ersten Lehrling aus..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=97&Itemid=111
    Open archive

  • Title: Biodiversität
    Descriptive info: Biodiversität.. Im Jahr der Biodiversität ,oder auch biologische Vielfalt gennat, haben auch wir uns überlegt welchen Beitag wir leisten.. über 10% meiner Betriebsfläche ist Ökologische Ausgleichsfläche, d.. H Magerwiesen mit vielen Blumen, schön farbige Buntbrachen, vielfältige Hecken und natürliche Bachläufe.. In der untenstehenden Diaschau werde ich im laufenden Jahr Bilder zu diesem Thema einfügen.. Bach.. Efeu bewachsene.. Steinhaufen.. Hecke am Bach.. Hecke mit Bäume.. Extensive Wiese.. Blumenwiese..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=156&Itemid=116
    Open archive

  • Title: Lehrlingsausbildung
    Descriptive info: Lehrlingsausbildung.. Seit den Jahr 2011 bilden wir Lehrlinge aus, damit auch in Zukunft genügend motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte in der Landwirtschaft arbeiten.. Wir bilden auschliesslich Landwirt EFZ aus im zweiten oder dritten Lehrjahr.. Ob die Stelle noch frei ist kannst man auf der.. Lehrstellendatenbank vom Strickhof.. abrufen.. Unser Betrieb ist für  ...   hinausschauen wollen.. Auf meinem viehlosen Betrieb lernt der Auszubildende vorwiegend die Arbeiten auf einem Ackerbaubetrieb kennen, wie Saat, Düngung, Pflanzenschutz und pflege der Kulturen.. Zusätzlich bekommt er einen grosssen Einblick in unseren Gemüsebau, den Obstbau und die Direktvermarktung.. Hier die Gallerie meiner Lehrlinge:.. Sandra , mein aktueller Lehrling.. Walter, mein 1.. Lehrling 2011/2012..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=194&Itemid=125
    Open archive

  • Title: Übersicht Markt
    Descriptive info: Übersicht Markt.. Die Direktvermarktung unserer selbst produzierten Produkte auf dem Bürkliplatz ist unser wichtigster Absatzkanal.. Wir verkaufen fast ausschliesslich.. selbst produzierte Produkte.. In unserem Anbauplan sind über 80 verschiedene Gemüse und Salate.. Zusätzlich bauen wir von vielen Gemüse noch verschiedene Sorten an, z.. B.. Tomaten in über 50 Sorten, Kürbs in über 10 Sorten u.. s.. w.. Als.. Ergänzung zu unserem Anbau verkaufen wir auch  ...   unserem Anbau abhängig und Saisonal geprägt.. Da wir fast alles selber Produzieren was wir verkaufen, können wir immer optimal frische Produkte anbieten.. und der kurze Transportweg von unserem Hof auf den Markt ermöglicht uns, die Früchte im optimalen Reifezeitpunkt zu ernten,.. fast wie aus dem eigenenGarten.. Aktualisiert (Sonntag, den 28.. März 2010 um 18:43 Uhr).. Unser Newsletter.. Abonnieren Sie unsere aktuellen Angebote vom Markt.. Name:.. Email:..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=57&Itemid=30
    Open archive

  • Title: Aktuelles vom Markt
    Descriptive info: Anzeige #.. 25.. 30.. 100.. #.. Beitragstitel.. Datum.. 1.. Dienstag, 29.. Januar 2013.. 2.. Freitag, 09.. November 2012.. 3.. Sonntag, 16.. September 2012.. 4.. Melonen.. Sonntag, 19.. August 2012.. 5.. Aromatische Tomaten.. Samstag, 14.. Juli 2012.. 6.. Frühkartoffeln.. Mittwoch, 16.. Mai 2012.. 7.. Frische Salate.. Sonntag, 08.. April 2012.. 8.. Winterpause Markt.. Sonntag, 20.. November 2011.. 9.. eigene Melonen.. Sonntag, 21.. August 2011.. 10.. Erbsen Kefen.. Juni 2011.. JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=category&id=41&Itemid=91
    Open archive

  • Title: Standort Marktstand
    Descriptive info: Standort Marktstand.. Von Februar bis Dezember sind wir jeweils Dienstag und Freitag Morgen auf dem Bürkliplatz mit unserem Stand präsent.. Den genauen Standort können Sie in der unten stehenden Karte sehen.. Wir würden uns freuen Sie bei uns zu begrüssen..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=56&Itemid=72
    Open archive

  • Title: Mitarbeiter
    Descriptive info: Mitarbeiter.. Wir legen grossen Wert auf eine kompetente und freundliche Bedienung!!.. Unsere zum Teil langjährigen VerkäuferInnen haben eine hohe Fachkompetenz und können Sie schnell und freundlich bedienen.. Unser Team umfasst zur Zeit 10 Personen.. Brigitte Schnei.. Anne Wüthrich.. Anna Schlatter.. Barbara Maag.. Marco Trutmann.. Luise Albrecht.. Marta Gachnang..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=46&Itemid=73
    Open archive

  • Title: Sortiment
    Descriptive info: Wir verkaufen fast ausschliesslich das was wir selber Produzieren!!!.. Wir bauen ein breites Angebot an.. Gemüse.. und.. Früchten.. an.. Wir pflanzen, säen und ernten übers Jahr über 100 Produkte und verkaufen diese direkt dem Konsumenten.. Weil wir alles selber anbauen ist unser Angebot saisonal sehr geprägt.. In unserer Saisontabelle können  ...   Bei uns kommt alles frisch ab unseren Feldern auf den Markt.. So enthält das Gemüse und der Salat noch ein Maximum an Inhaltsstoffen.. Früchte werden bei uns Reif geerntet, schonend transportiert und kommen so 'wie aus dem eigenen Garten' zu Ihnen.. Hier sind einige Eindrücke von unserem Angebot aus eigenem Anbau:..

    Original link path: /index.php?option=com_phocagallery&view=cooliris3dwall&Itemid=74
    Open archive


  • Archived pages: 214