www.archive-ch-2013.com » CH » G » GALERIE-HUBERT-BAECHLER

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 81 . Archive date: 2013-10.

  • Title: aktuelle Austellung - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: .. Büro: Ausstellungsstrasse 112.. CH–8005 Zürich.. Telefon +41 78 664 87 47.. Navigation überspringen.. Kontakt.. aktuelle Austellung.. News.. Künstler.. Galerie.. Archiv.. Steinbruch auf Gozo.. Die Galerie Hubert Bächler präsentiert gegenwärtig keine Ausstellungen.. Für Fragen und Auskünfte zu unseren Künstlern und verfügbaren Werken stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.. +41 78 664 87 47.. ***.. Galerie Hubert Bächler is not presenting exhibitions at present.. Please contact us for information on our artists and on available works..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Kontakt - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: Pflichtfeld.. Ihr Name.. *.. Ihre E-Mail.. Ihre Nachricht.. Eine Kopie der Nachricht an mich senden.. Adresse.. Galerie Hubert Bächler.. Büro: Ausstellungsstrasse 112, 8005 Zürich..

    Original link path: /kontakt.html
    Open archive

  • Title: News - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: Nadur Reservoir.. Künstler der Galerie.. Blair Thurman.. Ab 20.. September in der Galerie Gasser Grunert, New York..

    Original link path: /news.html
    Open archive

  • Title: Clive A. Brandon - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: Luc Aubort.. Clive A.. Brandon.. Heinz Emigholz.. Ueli Etter.. Christoph Gossweiler.. Beatrix Grohmann.. Akiko Hada.. Paul Harper.. Christoph Hefti.. Irène Hug.. François Kohler.. köppl/začek.. Käthe Kruse.. Alessandra Tavernini.. Biografie..

    Original link path: /clive-a-brandon-105.html
    Open archive

  • Title: Galerie - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: Von 2000 bis 2012 präsentierte die Galerie Hubert Bächler in 5 bis 7 Ausstellungen jährlich zeitgenössische Kunst von Schweizer und internationalen Künstlern in den Bereichen von Malerei und Zeichnung über Grafik und Fotografie bis zu Video- und Rauminstallationen.. Gegenwärtig konzentriert sich die Galerie auf direkte Vermittlung und Kunstplatzierung..

    Original link path: /galerie.html
    Open archive

  • Title: 2000–2002 - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: 2012.. 2011.. 2010.. 2009.. 2008.. 2007.. 2006.. 2005.. 2004.. 2003.. 2000–2002.. Musterwohnung.. In der «Musterwohnung» wurden von 2000 bis 2002 Künstler und Kunstprojekte präsentiert, die in der Ausstellungslandschaft von Zürich bisher noch nicht oder wenig bekannt waren.. Die Ausstellungen fanden in einem Bereich zwischen den Grenzen von öffentlich und privat – im Kunstraum Galerie und Lebensraum Wohnung – statt.. Die Künstler, die für das Programm gewonnen werden konnten, zeigten ihre Arbeiten hier bewusst ausserhalb des white cube, wie er zum Standard in der Kunstvermittlung geworden ist – in der Realität einer etwas beengten 2-Zimmer-Wohnung.. Die gängigen Institutionen des Museums oder der klassischen Galerie haben die ursprünglichere Variante der  ...   der Musterwohnung, 2000.. Ueli Etter,.. PARK im Winter.. SUSI POP bin ich.. Leo Bettina Roost.. Akiko Hada,.. Kaninchen haben keinen Mund (.. Videoinstallation).. [Problemzone Plastik].. Giulia Maria Beretta, Clive A.. Brandon, Heinz Emigholz, Ueli Etter, Laurent Goei, Beatrix Grohmann, Käthe Kruse, Leo Bettina Roost, Alessandra Tavernini.. Heinz Emigholz • Paare aus Die Basis des Make Up.. [Uniprix: Die Einheitspreisausstellung].. Gruppenausstellung.. Ausstellungen in der Musterwohnung, 2001.. Käthe Kruse,.. Alphabet des Augenblicks.. Alessandra Tavernini,.. Sometimes I’m sad for a few moments.. Love, Sex, Intelligence.. Gruppenausstellung in drei Teilen.. Worte aus der Sammlung Batbara.. Laurent Goei,.. 2001.. Brandon,.. Left/Right 360 Degrees.. Ausstellungen in der Musterwohnung, 2002.. Christoph Hefti,.. Videoinstallation.. Thilo Folkerts,.. Dachgarteninstallation..

    Original link path: /id-20002002.html
    Open archive

  • Title: aktuelle Austellung - Galerie Hubert Bächler
    Original link path: /index.html
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: Luc Aubort - Galerie Hubert Bächler
    Original link path: /luc-aubort.html
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: Heinz Emigholz - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: lebt und arbeitet in Berlin.. 1948.. in Achim bei Bremen geboren.. ab 1973.. Freie Arbeit als Künstler, Filmemacher, Autor und Produzentin den USA und in Deutschland.. 1974.. Beginn der Zeichenserie.. Die Basis des Make-Up.. seit 1993.. Professor für Experimentelle Filmgestaltung an der Universität der Künste, Berlin.. Filme.. 1972/73.. Schenec-Tady I,.. 16 mm, s/w, stumm, 27 Min.. 1973.. Schenec-Tady II,.. 16 mm, Farbe, stumm, 18 Min.. 1972/75.. Schenec-Tady III,.. 16 mm, s/w, stumm, 20 Min.. 1973/74.. Arrowplane,.. 16 mm, Farbe, stumm, 24 Min.. 1974.. Tide,.. 16 mm, s/w, stumm, 33 Min.. 1975/76.. Hotel,.. 16 mm, s/w, Originalton und stumm, 27 Min.. 1976/77.. Demon,.. 16 mm, s/w und Farbe, 30 Min.. 1978/81.. Normalsatz,.. 16 mm, s/w und Farbe, 105 Min.. 1974–83.. The Basis of Make-Up (I),.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, stumm, 30 Min.. 1979–84.. Die Basis des Make-Up,.. 16 mm s/w und Farbe, 84 Min.. 1974–87.. Die Wiese der Sachen,.. 16 mm, s/w und Farbe, 88 Min.. 1986–90.. Der Zynische Körper,.. 35 mm (1:1, 37), s/w und Farbe, 89 Min.. im Rahmen der Reihe «Photographie und Jenseits».. 1993/1999.. Sullivans Banken,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 38 Min.. 1995/1999.. Maillarts Brücken,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 24 Min.. 1983/2000.. The Basis of Make-Up II,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 48 Min.. 1988/2001.. Miscellanea I,.. 35 mm (1:1, 37), s/w, Dolby Stereo, 20 Min.. Miscellanea II,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 19 Min.. 2002–2003.. Goff in der Wüste,.. 35 mm, (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 110 Min.. 1996/2004.. The Basis of Make-Up III,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 26 Min.. 1997/2004.. Miscellanea III,.. 35 mm (1:1, 37), Farbe, Dolby Stereo, 22 Min.. 2002/2005.. D’Annunzios Höhle,.. DV (3:4), Farbe, Dolby 5.. 1, 52 Min.. Robert Maillart and The Art of Structural Engineering,.. DV 89 Min.. 2005/2006.. 57 Kurzfilme für das Ausstellungsprojekt.. Sense of  ...   der Augen, Kreuz der Sinne (Skizze),.. Galerie Martin Schmitz, Kassel.. Plakate,.. Die Erschöpfung (Enzyklopädie),.. Kunsthalle Bremerhaven.. 1992.. Zwei Essays (Filmphotographie/Photographie), Galerie Fischinger, Stuttgart.. Photographie und jenseits,.. Künstlerhaus Bethanien, Berlin.. 1993.. Seit Freud gesagt hat, der Künstler heile seine Neurose selbst, heilen die Künstler ihre Neurosen selbst – Zeichnungen, Texte, Filme,.. Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken.. 1994.. Zeichnungen und Plakate,.. Goethe Institut, Madrid.. Die Basis des Make-Up (1974–1994),.. Hamburger Kunsthalle, Hamburg.. 1997.. In medias res – Berliner Medienkunst in Istanbul,.. Biennale Istanbul.. 1998.. Die Basis des Make-Up (1974–1998),.. Villa Aurora, Los Angeles.. Neue Zeichnungen und Serien aus Die Basis des Make-Up (1974–1998),.. 1999.. das xx.. jahrhundert – ein jahrhundert kunst in deutschland,.. Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart Berlin.. 2000.. Die Basis des Make-Up (1974–2000),.. Argos Galerie, Brüssel.. Paare aus Die Basis des Make-Up,.. Musterwohnung, Galerie Hubert Bächler, Zürich.. Die Basis des Make-Up (1974–2001) Zeichnungen und Filme,.. Kunstverein München.. ZEICHNUNG,.. Schwules Museum, Berlin.. Zwei Sets aus Die Basis des Make-Up (1974–2004),.. Goethe Institut, Toronto.. Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin.. Neue Schwarze Blöcke,.. Galerie Hubert Bächler, Zürich.. Architekturbiennale, Venedig.. The Formative Years (1972–1977),.. eine Installation von sieben Filmen aus den Jahren 1972–1977, Hamburger Bahnhof, Berlin (Berlinale, Formum Expanded).. Der Schwarze Block,.. Installation in der Ausstellung.. Je mehr ich zeichne.. Zeichnung als Weltentwurf,.. Museum für Gegenwartskunst, Siegen.. eine Installation von sieben Filmen aus den Jahren 1972–1977, Extracity, Antwerpen.. Publikationen.. (Auswahl).. Krieg der Augen, Kreuz der Sinne.. Martin Schmitz Verlag, Kassel.. Seit Freud gesagt hat, der Künstler heile seine Neurose selbst, heilen die Künstler ihre Neurosen selbst.. Normalsatz – Siebzehn Filme.. Martin Schmitz Verlag, Berlin.. 2002.. Das schwarze Schamquadrat.. Fotografia y mas alla,.. Editorial Altamira, Buenos Aires.. Pym Films, Berlin.. Heinz Emigholz,.. Dumont Verlag, Köln (museum für gegenwart, 11/2007.. Artimage, Graz.. Sentimental Bombast,.. Flypaper 5/2010.. Schwarze Blöcke,.. SchwarzHandPresse, Flaach.. Die Filme von Heinz Emigholz werden in der Filmgalerie 451 veröffentlicht.. Links.. Pym Films.. Filmgalerie 451..

    Original link path: /heinz-emigholz.html
    Open archive

  • Title: Ueli Etter - Galerie Hubert Bächler
    Original link path: /ueli-etter.html
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: Christoph Gossweiler - Galerie Hubert Bächler
    Descriptive info: lebt und arbeitet in Strengelbach.. 1950.. geboren in Hüttlingen/TG.. ab 1967.. im Raum Zofingen.. seit 1979.. Strengelbach.. Einzelausstellungen.. 1975.. Galerie Média, Neuchâtel.. 1978.. Galerie Lydia Megert, Bern.. Galerie André Emmerich, Zürich, Podiumsausstellung.. ART 13, Basel, Percepctive ’82.. FRI-ART, Fribourg, Vitrine.. 1983.. Le Coin Du Miroir, Dijon (mit John Armleder).. Internationaler Kunstmarkt Köln (Galerie Média, mit Balthasar Burkhard).. 1995.. Werkstatt-Galerie, Aarau.. 1996.. Galerie Elisabeth Staffelbach, Lenzburg (mit Michael Biberstein).. Galerie Gaxotte, Porrentruy.. Hans Trudel-Haus Galerie und Stiftung, Baden (mit Olivier Mosset).. Hans Trudel- Haus Galerie und Stiftung, Baden.. Kunstmuseum Olten.. Peintures, Galerie Hubert Bächler, Zürich.. Gruppenausstellungen.. Junge Zofinger Künstler,.. Alte Kanzlei Zofingen.. 1973/75/76/81.. Weihnachtsausstellung Aargauer Künstler,.. Aargauer  ...   Armleder, Gossweiler, Federle,.. C-Space, New York, Kurator: Olivier Mosset.. 22 Schweizer Künstler,.. Lissabon.. Heinz Brand, Projektionsfläche.. (Konzept mit Künstlern aus dessen Umfeld), Kunstmuseum Bern.. 4.. 2.. Amaretti, Christoph Gossweiler, Josef Herzog, Guido Nussbaum,.. FRI-ART, Fribourg.. Eine fiktive Sammlung,.. Aargauer KünstlerInnen, Kunsthalle St.. Gallen.. 1994/95/96.. Jahresaustellung der Aargauer Künstlerinnen und Künstler, Aargauer Kunsthaus Aarau.. Commerce,.. Circuit Exit, Lausanne.. Uniprix – Die Einheitspreisausstellung,.. 2001/02.. Circuit (Le Freistilmuseum), Lausanne.. BOMB, Brooklyn Front, New York.. Voyez avec l’artiste,.. Ma galerie, Fabien Friederich, Genève.. Dezember,.. Circuit,.. Musée Jenisch, Vevey.. Carte Blanche à Circuit,.. La Station, Nice.. Centre culturel Suisse, Paris.. Kunst im öffentlichen Raum.. 1999/2000.. Farbgestaltung Umbau Stadtbibliothek Aarau (Architekten Miller Maranta)..

    Original link path: /christoph-gossweiler.html
    Open archive


  • Archived pages: 81