www.archive-ch-2013.com » CH » A » AARGAUER-LITERATURHAUS

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 813 . Archive date: 2013-12.

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Aargauer Literaturhaus Lenzburg
    Descriptive info: .. Weiter zur Navigation.. Weiter zum Inhalt.. Programm.. Schreiben.. Lesen.. Gast-Autor/in.. Jung im All.. Über uns.. Praktisches.. Das Aargauer Literaturhaus in Lenzburg.. Ein Ort fürs Wort, ein Treffpunkt für Lesende und Schreibende, ein gastliches Haus für Literatur und Menschen, die ihr zugewandt sind: das ist das Aargauer Literaturhaus.. Mit einem eigenständigen, national wie international besetzten.. Veranstaltungsprogramm.. engagiert sich die Institution seit 2004 für die Literaturvermittlung.. Zugleich versteht sich das Haus auch als Ort der Produktion und Reflexion: In professionell geleiteten Werkstätten fördert das Aargauer Literaturhaus das literarische.. sowie das engagierte und kritische.. Darüber hinaus hat drei Mal pro  ...   Lebensort zu nutzen.. Aktuell.. Der Lesezirkel in der Wüste.. Der Literaturwissenschaftler und NZZ-Rezensent.. Andreas Langenbacher.. leitet den Lesezirkel 2014 zum Thema.. Wüste.. Mehr dazu finden Sie.. hier.. Kissenschlacht: Es geht wieder los!.. 2014 ist wieder Kissenschlacht-Jahr!.. Der Geschichtenwettbewerb für Kinder geht in die nächste Runde.. Hier.. die aktuelle Wettbewerbsausschreibung.. In eigener Sache:.. Seit 1.. Oktober 2013 leitet.. Bettina Spoerri.. das Aargauer Literaturhaus.. AutorInnengruppe neu bei Jung im ALL.. Die Autoren und Autorinnen der sich monatlich treffenden Autorengruppe im Müllerhaus werden in Zukunft den Mitgliedern von Jung im All angegliedert.. weiter.. hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Programm
    Descriptive info: Vorverkauf.. Bisherige Gäste.. Bisherige «Specials».. Archiv.. Home.. ».. Januar 2014.. Lesung und Gespräch.. Dienstag, 7.. 19.. 15.. Judith Kuckart: «Wünsche».. Residenzen – Lesung & Gespräch.. Mittwoch, 22.. 20 Uhr.. Dialog: Marcel Beyer – Peter Weber.. Lesung & Gespräch.. Montag, 27.. 15 Uhr.. Melitta Breznik und Christine Trüb..  ...   Donnerstag, 13.. Andreas Neeser: «Zwischen zwei Wassern».. Poesie im Literaturhaus.. Dienstag, 18.. Lyrik von/mit Wandeler-Deck und Aebli.. Montag, 24.. Komik bei Zsuzsanna Gahse und Ralf Schlatter.. März 2014.. Musikalische Lesung (Hammer-Show).. Montag, 3.. Sandra Künzi & Reg Fry: «Mikronowellen».. Hommage.. Montag, 10.. Ein Abend für Hermann Burger..

    Original link path: /programm/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Schreiben
    Descriptive info: Werkstätten für Erwachsene.. Werkstätten für Junge.. Werkstätten für Kinder.. Werkstätten für Schulen.. Junge Autor/inn/en.. Treffpunkt Schreiben.. Kissenschlacht.. Ausgezeichnet.. Mit der differenzierten Förderung des literarischen Schreibens – die bereits Kinder und Jugendliche altersgerecht anspricht – hat sich das Aargauer Literaturhaus eine eigenständige Position in der Schweiz geschaffen..  ...   oder in Förderprogrammen für Jugendliche und junge Erwachsene: Die Auseinandersetzung mit dem Erzählbaren, der Form und der Sprache weitet die eigenen Möglichkeiten, sich auszudrücken.. Und sensibilisiert zugleich für das literarische Schaffen der Gegenwart.. Texte aus den Förderwerkstätten gibt es neu auf der.. der Plattform für junges Schreiben..

    Original link path: /schreiben/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Lesen
    Descriptive info: Lesezirkel.. Lesesessel.. Für Kinder und Jugendliche.. Für Schulen.. Lesen heisst, in die Phantasie eines anderen Menschen abzutauchen.. Temporär darin aufzugehen – aber letztlich ohne den eigenen Standpunkt ganz zu verlieren.. Das Aargauer Literaturhaus engagiert sich für den Austausch zwischen Lesenden.. Nicht nur aus der Überzeugung, dass Literatur uns Menschen reicher macht.. Sondern weil ein einziges Leben auch viel zu kurz ist, um die Höhepunkte der gegenwärtigen und vergangenen Literatur im Alleingang zu erklimmen..

    Original link path: /lesen/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Aktuell
    Descriptive info: Das Atelier Müllerhaus.. Residenzen.. Felicitas Hoppe.. Foto: Tobias Bohm.. Von September bis Ende November 2013 ist die deutsche Schriftstellerin Felicitas Hoppe zu Gast im Atelier Müllerhaus in Lenzburg.. Nicht erst seit dem Büchner-Preis 2012 gilt ihr literarisches Werk als eines der wichtigsten und zugleich eigenwilligsten im deutschen Sprachraum.. Ihre Literatur widersetzt sich den gängigen Zuschreibungen und Einordnungen.. Am 10.. September um 20 Uhr liest Felicitas Hoppe gemeinsam mit Michel Mettler im Aargauer Literaturhaus Lenzburg.. «Felicitas Hoppe, *22.. Dezember 1960 in Hameln, ist eine deutsche Schriftstellerin»: So beginnt der 2012 erschiene Roman «Hoppe» – und so steht es auch in Wikipedia.. Was bis anhin nirgendwo publiziert ist: Die so bekannte wie kreative Autorin und Trägerin des Büchner-Preises 2012 ist von September bis November 2013 zu Gast im Atelier Müllerhaus.. Hier kommt sie, nach einer intensiven Zeit des Vorlesens und Reisens, zur produktiven Ruhe.. Aber wer ist Felicitas Hoppe? Ihr literarisches Werk ist nicht nur ein kluges Spiel mit der Phantasie, sondern auch ein hintergründiges Jonglieren mit der Frage nach dem Wirklichen und dessen Fassbarkeit in Sprache.. Dementsprechend ist ihr jüngster Roman «Hoppe» mehr als ein ausgereiftes, autobiografisches Geflunker.. Vielmehr macht Felicitas Hoppe darin die Probe aufs Exempel, sich in Zeiten der vermeintlichen Gewissheiten und der medialen Realität entlang einer Lebens- und Werkgeschichte vor und zurück zu tasten.. Zu spekulieren, zu erzählen, sich selber zu widersprechen und die Wirklichkeit zu hinterfragen – kein Wunder, stammt diese vielseitige Autorin aus Hameln, der Stadt des kreativen Rattenfängers.. Unterwegs auf allen Weltmeeren.. 1996 debütierte Felicitas Hoppe mit «Picknick der Friseure», einem Band mit kurzen, skurrilen Erzählungen, der von der Presse begeistert aufgenommen wurde.. So schrieb die «Zeit»: «Dieses Buch legt man nicht nach einmaliger Lektüre aus der Hand, auf diese Geschichten greift man immer wieder zurück.. » Prompt erhielt Felicitas Hoppe für ihren Erstling den internationalen «aspekte-Literaturpreis».. Dass sie sich mit dem Preisgeld eine  ...   näher an die Wirklichkeit zu rücken scheint.. Auch im Roman «Johanna» (2006) tauchte die Autorin zwar mit Johanna von Orléans hinein in historische Tiefen.. Zugleich aber fragte sie mit historischer Genauigkeit und poetischer Intensität nach: Wie «macht» man eigentlich Geschichte? Wer oder was entsteht im Erzählen? Den neusten Stand ihrer spielerischen Reflexion – oder ihres reflektierten Wirklichkeitsspiels – präsentierte Felicitas Hoppe in ihrem Roman «Hoppe», für den sie 2012 mit dem renommierten Büchner-Preis ausgezeichnet wurde.. Kinderbuchautorin und Dozentin.. Produktiv und klug, erfolgreich und vielseitig, neugierig und literarisch mit allen Wassern gewaschen – wer die seither auf 21 Titel angewachsene Büchersammlung von Felicitas Hoppe liest, weiss, dass diese Attribute zutreffen.. Denn nebst ihren vier Romanen hat die Autorin nicht nur mehrere Erzählbände veröffentlicht, sondern mittlerweile auch sieben Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht.. Doch bei aller Sprach- und Erzähllust: Wenn von Felicitas Hoppe als «Fabuliererin» oder gar als «Erzählfundamentalistin» gesprochen wird, dann spiegeln diese Worte nur die Oberfläche ihrer Kunst.. Denn Hoppes Schaffen gründet auf einem ausserordentlichen Bewusstsein für Form und auf der kontinuierlichen, kritischen Reflexion des Erzählens selbst.. Umso mehr ist die Autorin auch eine gefragte Dozentin, die in den vergangenen Jahren sowohl im deutschsprachigen Raum wie in den USA renommierte Poetik-Dozenturen und Gast-Professuren innehatte.. Felicitas Hoppe und Michel Mettler im Gespräch.. Felicitas Hoppe auf der Bühne zu erleben, ist eine anregende Freude – diese Autorin hat viel zu sagen, stets präzis und weitsichtig.. Ganz in diesem Sinne lädt das Aargauer Literaturhaus Felicitas Hoppe zum Auftakt ihres Lenzburger Aufenthalts mit einem anderen Denker und Fabulierer zu Lesung und Gespräch: Der Aargauer Autor Michel Mettler, der 2006 mit seinem phantastisch-abgründigen Roman «Die Spange» überraschte, liest aus seinem noch unveröffentlichten Roman-Manuskript.. Und diskutiert mit Felicitas Hoppe über die lange Leine und die kurze Weile von Phantasie und Fiktion.. Felicitas Hoppe trifft Michel Mettler.. Dienstag, 10.. September 2013, 20 Uhr.. Weitere Infos finden Sie..

    Original link path: /gast-autorin/aktuell/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Idee
    Descriptive info: Idee.. Team.. Mitmachen.. Wer wir sind und was wir wollen.. Wir sind junge Schreibende und Literaturinteressierte, die für ein junges, literaturinteressiertes Publikum Veranstaltungen auf die Beine stellen.. Und wir meinen vor allem solche Veranstaltungen, die sich vom bestehenden Literaturprogramm durch Offenheit und Interdisziplinaität absetzen, durch Originalität und Mut zu neuen, auch interaktiven Formaten.. Wir interessieren uns für Literatur an den Grenzen zu anderen Medien und  ...   wir uns für den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen engagierten Leuten mit guten Ideen.. Unser Ziel ist es, Literatur jungen (und auch weniger jungen) Menschen näher zu bringen und sie dafür begeistern zu können und zu zeigen, dass Literatur nicht nur mit langweiliger Schullektüre zu tun hat.. Wir haben eine eigene Website, auf der man sehr viel mehr über uns erfahren kann:.. www.. jung-im-all.. ch..

    Original link path: /jung-im-all/idee/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Team
    Descriptive info: Das Müllerhaus.. Galerie.. Trägerschaft.. Gönnerkreis.. Partner und Sponsoren.. Das Team im Aargauer Literaturhaus.. Bettina Spoerr.. i.. Leitung Literaturhaus.. Bettina Spoerri ist als Kulturvermittlerin und -journalistin (NZZ u.. a.. m.. ) seit den 1990er-Jahren im deutschsprachigen Literatur- und Kulturbetrieb zu Hause.. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie, Musik- und Filmwissenschaft in Zürich und Berlin war sie als wissenschaftliche Assistentin am Deutschen Seminar der Universität Zürich tätig, wo sie 1999 promovierte.. Als freiberufliche Kulturvermittlerin konzipierte sie, neben dem Engagement als Publizistin und Moderatorin, mehrere Veranstaltungsreihen und Ausstellungen; u.. leitete sie während mehrerer Jahre das Literaturgesprächsforum Züri Littéraire und war 2010/11 verantwortlich für das literarische Kuratorium der Wanderausstellung Swiss Lib.. von Pro Helvetia über Schweizer Gegenwartsliteratur in Mittel-/Osteuropa.. Bettina Spoerri engagiert sich seit rund 20 Jahren für das Schweizer Literaturschaffen – als Redaktorin der Zeitschrift entwürfe (1998-2005), als Mitbegründerin der Zeitschrift Variations und in verschiedenen nationalen wie regionalen Fördergremien, Kommissionen und Jurys.. Ihre neuesten Veröffentlichungen: Diskurse in die Weite.. Kosmopolitische Räume in den Literaturen der Schweiz.. Hg.. von M.. Kamm, B.. Spoerri, D.. Rothenbühler, G.. D’Amato.. Seismo Verlag 2010.. / Konzert für die Unerschrockenen.. Roman.. Braumüller Verlag 2013.. Vgl.. auch.. seismograf.. Ulrike Ulrich.. Programm-Assistenz.. Ulrike Ulrich studierte in Münster Germanistik, Kunstgeschichte und Publizistik.. 1999 wanderte sie nach Wien aus, um dort zu schreiben und bei der «schule für dichtung» zu arbeiten.. Ab 2001 war sie regelmässig als Leiterin von Schreibwerkstätten und als freie Lektorin tätig.. Seit 2004 lebt sie als Schriftstellerin in Zürich.. 2010 erschien im Luftschacht Verlag Wien ihr erster Roman «fern bleiben», dem 2013 ebendort der zweite mit dem Titel «Hinter den Augen» folgte.. Zusammen mit Svenja Herrmann hat sie eine Anthologie von literarischen Texten zum 60.. Geburtstag der Menschenrechte herausgegeben.. Ulrike Ulrich gehört der Zürcher Literaturgruppe index (.. wortundwirkung.. ) an.. Ihre Texte wurden mehrfach ausgezeichnet.. 2010 erhielt sie den Walter Serner-Preis und einen  ...   Litera: Begabungsförderung Kanton Aargau.. Geboren wurde sie 1973 in Frankfurt a.. M.. , aufgewachsen ist sie in Oberägeri und lebt heute in Zürich, wo sie auch Germanistik und Rechtsgeschichte studiert hat.. Svenja Herrmann ist Schriftstellerin, Expertin für Begabungsförderung, Herausgeberin, Autorin von Lehrmitteln, ihr eigenes Unternehmen „Schreibstrom“ umfasst freiberufliche Tätigkeiten im Bereich der Schreib- und Leseförderung, kreative Schreibwerkstätten in Schulen, Mentorate für Kinder mit hohen Fähigkeiten.. Für ihre literarischen Arbeiten wurde Svenja Herrmann mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit einer Anerkennungsgabe der Stadt Zürich 2010 und der Schweizer Literaturperle 2010 für den Lyrikband „Ausschwärmen“.. svenjaherrmann.. schreibstrom.. Karin Büchli.. Leitung Netzwerk Müllerhaus und Sekretariat.. Karin Büchli ergänzte den Grundschulsack der Kaufmännischen Lehre mit Weiterbildung und Praxisarbeit in KMUs und einer Unternehmensberatungsfirma.. Während der Schulzeit ihrer Kinder betreute sie Buchhaltungen diverser Organisationen und leitet seit 1999 das.. Netzwerk Müllerhaus.. , welches Geschäftsführungs- und Sekretariatslösungen für Organisationen und Vereine aus dem kulturellen, sozialen und staatsbürgerlichen Tätigkeitsbereich anbietet.. Darüber hinaus amtet Karin Büchli als Geschäftsführerin der.. Stiftung Dr.. Hans Müller und Gertrud Müller.. und belebt gemeinsam mit ihrem Team das Bürgerhaus aus dem 18.. Jahrhundert regelmässig mit Veranstaltungen.. Sie zeichnete während 12 Jahren als Verantwortliche für die legendäre Müllerhaus Weinbar.. Karin Büchli lebt mit ihrer Familie in Seengen am Hallwilersee.. Zu ihren Hobbies zählen lesen, kochen, gärtnern, Nordic Walking, segeln, Spaziergänge am See, Wohndesign und Blumendekorationen.. Ursula Umiker.. Gastgeberin.. Ursula Umiker ist in Windisch aufgewachsen und lebt seit 1999 mit ihrer Familie in Möriken.. Vor der Geburt ihrer Kinder war sie als kaufmännische Angestellte tätig und anschliessend als Vertriebsleiterin für die Schweizerischen Jugendschriftenwerke SJW sowie als Sigristin in der Kirche Holderbank.. Seit August 2009 arbeitet sie als Gastgeberin im Müllerhaus und sorgt für das leibliche wie atmosphärische Wohl bei allen Veranstaltungen des Aargauer Literaturhauses.. Sie heisst die Gäste vor und nach den Lesungen an der Kasse und beim Apéro willkommen.. zurück..

    Original link path: /ueber-uns/team/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Kontakt
    Descriptive info: Kontakt.. Newsletter.. Anreise.. Literaturhaus-Geschenke.. Lese-GA.. Postadresse.. Aargauer Literaturhaus Lenzburg.. Müllerhaus.. Bleicherain 7.. CH-5600 Lenzburg 1.. Tel: +41 (0)62 888 01 40.. Fax: +41 (0)62 888 01 01.. E-Mail.. Allgemeine Informationen.. info@.. ich-will-keinen-spam.. aargauer-literaturhaus.. Bettina Spoerri (Literaturhausleitung).. spoerri@.. Ulrike Ulrich (Programm-Assistenz).. ulrich@.. Karin Büchli (Sekretariat).. buechli@..

    Original link path: /praktisches/kontakt/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Lesezirkel im Aargauer Literaturhaus
    Descriptive info: Lesezirkel im Aargauer Literaturhaus.. Lesezirkel 2014: Gratgänge auf Dünen.. „Die Wüste wächst: weh dem, der Wüsten birgt.. “ (Friedrich Nietzsche).. Was suchen wir Abendländer in den Sandmeeren des Morgenlandes? Ob gehend oder reitend, ob fahrend, lesend oder schreibend, bei einer kurzen Siesta im fernen Luxus Resort? Die Wüste ist der westlichen Literatur von Anfang an mit seltsamen Tieren und Dämonen belebt.. Sie ist ein Projektionsraum für Visionen und Obsessionen aber auch für koloniale Träume, orientalische Phantasien und existentialistische Todessehnsucht, für Eskapismus und Erotik.. Vorstellungen, hinter denen ihre harte Realität oft zu verschwinden droht.. Der Lesezirkel 2014 des Literaturhauses Lenzburg versucht mehr über die Hintergründe unserer Wüstenvorstellungen in Erfahrung zu bringen.. Dazu werden die Fährten von fünf AutorInnen des 20.. und 21.. Jahrhunderts verfolgt.. Sie führen durch den Sand der Sahara, über Dünen, an Brunnen, unter Palmen – und manchmal, nicht nur auf dem Papier, in den Tod.. Aber auch der kann sich als Fata Morgana erweisen.. Folgende Werke bilden die Grundlage für die Gesprächsabende:.. Januar: Michel Vieuchange, Smara – Verbotene Stadt.. Mittwoch, 19.. März: Paul Bowles, Himmel über der Wüste.. Donnerstag, 22.. Mai: Isabelle Eberhardt,  ...   Ziel einer Rebellion (ist) nur die Befreiung (.. ), während das Ziel der Revolution die Gründung der Freiheit ist.. “ Hannah Arendt (1963).. Die Literatur ist voll aufständischer Söhne, die es wagen, die Herrschaft des Vaters in Frage zu stellen.. Rebellische Töchter dagegen sind seltener.. Quer durch die Literaturgeschichte folgt der Lesezirkel 2013 des Aargauer Literaturhauses Lenzburg diesen nonkonformistischen Töchtern.. Im Zentrum steht die Frage nach der Ausgestaltung des Aufbegehrens, denn letztendlich ist der Preis, den die Frauen für ihren Aufstand zu bezahlen haben, Spiegel gesellschaftlicher Normen und Wertvorstellungen.. Schliesslich soll der Vergleich dieser Frauenfiguren im Wandel der Zeit einen Einblick in die gesellschaftlichen Veränderungen geben, ohne dass dabei die Söhne und Väter aus den Augen verloren werden.. Folgende Werke bilden die Grundlage für die Gesprächsabende:.. Mittwoch, 16.. Januar:.. Sophokles.. , Antigone.. Donnerstag, 7.. März:.. Sophie von La Roche.. , Die Geschichte des Fräuleins von Sternheim.. Mittwoch, 15.. Mai:.. Fanny zu Reventlow.. , Ellen Olestjerne.. Donnerstag, 19.. September:.. Mela Hartwig.. , Das Verbrechen.. Mittwoch, 13.. November:.. Tim Krohn.. , Vrenelis Gärtli.. Simona Fischer.. , Literaturwissenschaftlerin, Zürich.. Anmeldungen: bis 14.. Januar 2013.. 062 888 01 43.. lesezirkel@aargauer-literaturhaus..

    Original link path: /lesen/lesezirkel/lesezirkel-im-aargauer-literaturhaus/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Kissenschlacht - die aktuelle Ausschreibung
    Descriptive info: Kissenschlacht - die aktuelle Ausschreibung.. Kissenschlacht 2014.. Ein unerwarteter Besuch.. Mach mit beim grossen Aargauer Geschichtenwettbewerb für Kinder!.. Was passiert, wenn plötzlich jemand vor der Tür steht, den man nun wirklich nicht erwartet hat? Zuhause, in der Schule oder sonstwo.. Da kann vieles geschehen!.. Denk dir eine Geschichte zu einem unerwarteten Besuch aus, schreibe sie auf und schicke sie uns.. Die besten Geschichten werden ausgewählt – auch du kannst einen der Preise gewinnen.. Und: Ist dir schon was eingefallen? – Wir freuen uns auf deine Geschichte!.. So bist du dabei.. Du gehst im Kanton Aargau in die Primarschule (1.. –5.. Klasse).. Deine Geschichte passt zum.. Thema «Ein unerwarteter Besuch».. , ist auf Deutsch geschrieben (von Hand oder mit Computer) und du hast sie alleine geschrieben,ohne Hilfe von Eltern oder anderen Erwachsenen.. Der Text ist höchstens  ...   Die Geschichten werden in 2 Kategorien juriert und prämiert:.. Kategorie A: 1.. und 2.. Klasse.. Kategorie B: 3.. Klasse.. Letzter Einsendetag für deine Geschichte:.. 31.. Preisverleihungsfest bei Pfister Suhr:.. März 2014, 18.. 00h.. Die Preise pro Kategorie.. 1.. Preis: Möbelstück nach Wahl bei Pfister im Wert von Fr.. 600.. –.. 2.. 400.. 3.. 300.. 4.. und 5.. 100.. Alle Preisträger/innen werden zur Gratisteilnahme einer Schreibwerkstatt im Aargauer Literaturhaus eingeladen.. Die Kissenschlacht ist ein Kulturengagement von Pfister Suhr.. Mit Unterstützung von.. Aargauer Zeitung.. und.. Radio Argovia.. Die Jury.. Von allen Geschichten werden die besten ausgewählt.. Dafür zuständig sind Leute, die einiges von Geschichten verstehen:.. Sylvie Merlo, Leiterin PR, Pfister.. Jörg Meier, Autor Aargauer Zeitung.. Bettina Spoerri, Leiterin Aargauer Literaturhaus.. Patrick Vogt, Nachrichtenchef Radio Argovia.. Über den Geschichtenwettbewerb «Kissenschlacht» wird keine Korrespondenz geführt.. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen..

    Original link path: /schreiben/kissenschlacht/kissenschlacht-die-aktuelle-ausschreibung/
    Open archive

  • Title: Aargauer Literaturhaus Lenzburg – Junge Autor/inn/en
    Descriptive info: Junge Autor/inn/en im Literaturhaus.. Schreiben – ein einsames Geschäft?.. Nicht im Aargauer Literaturhaus Lenzburg!.. Jeden Monat – und zwar immer am 2.. Montag, 19.. 15 Uhr – treffen sich junge, ambitionierte Schreibende im ALL.. Die informellen, nicht-öffentlichen Treffen bieten die Möglichkeit, engagiert und kritisch über eigene Texte zu diskutieren.. Ein offener Austausch, der anregt und motiviert und dazu beiträgt, das eigene Schreiben konsequent weiterzuentwickeln.. Reinschauen lohnt sich!.. Interessierte nehmen direkt Kontakt auf mit:.. Janos Moser.. Die AutorInnengruppe schliesst sich Jung im All an..  ...   Die zusätzlichen Aufgaben, vorwiegend die Organisation von literarischen Veranstaltungen, sollen die sonst so stille Gruppe sichtbarer machen und ihr einen besseren Zusammenhalt geben.. Die traditionellen Treffen, in denen sich die Schreibenden über ihre Texte austauschen, bleiben natürlich bestehen, werden aber durch die Verpflichtung ergänzt, mit Jung im All zusammenzuarbeiten.. Das heisst aber nicht, dass alle Mitglieder von Jung im All auch an den Autorentreffen teilnehmen müssen: Willkommen ist vielmehr jede und jeder unter 30-Jährige, die oder der sich für Literatur und Kultur interessiert..

    Original link path: /schreiben/junge-autorinnen/
    Open archive


  • Archived pages: 813