www.archive-ch-2013.com » CH » A » ABSTURZRISIKO

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 518 . Archive date: 2013-03.

  • Title: Geheimtipps
    Descriptive info: Geheimtips (PSAgA).. Geheimtipps.. Non ci sono traduzioni disponibili.. In dieser Rubrik stellen wir wenig bekannte Produkte gegen Absturzrisiken vor.. Schauen Sie sich auch den Download ".. Marktübersicht Anschlageinrichtunge.. n" an.. Haben auch Sie einen erwähnenswerten Geheimtipp?.. Maxicroc.. Maxi-Croc ist ein einfaches und intelligentes System um ein Seil in einen entfernten Anschlagpunkt durchzuschlaufen.. www.. maxicroc.. com.. Wohl der erste überfahrbare Zwischenanker für Lifelines im Gelände zur Absturzsicherung auf Zugangswegen zu Abseilstellen.. trebuswiss.. mobiler Anschlagpunkt.. Ancragems.. hat einen mobilen Anschlagpunkt entwickelt, welcher gesichertes Arbeiten an Fenstern oder Balkontüren erlaubt.. Ideal für kurzandauernde Arbeiten, wo ein Zugang mit einer Hebebühne nicht möglich ist.. z.. B an Storen, Geländern, Fenstern, Jalousien, oder Arbeiten auf Leitern an der Fassade.. vertical-access.. (CH).. ancragems.. fr.. (Hersteller Frankreich).. riggingservice.. com (CH, D & A).. Mobiler Anschlagpunkt EN795 Klasse B.. ideal für Arbeiten im Bereich der Deckenuntersicht an Absturzkanten.. Geeignet für Raumhöhen von 2.. 0 bis 3.. 40m.. lineevita.. it.. Softshell-Jacke für den Einsatz mit PSA - gegen Absturz:.. Skalt-Auffanggurt oder beliebiger EN361 Auffanggurt kann darin eingebaut / verstaut werden.. Die Jacke hat je eine Öffnung für die Brust- und Rücken-Auffangöse.. siehe auch.. Produktvideo.. Selbstverständlich trägt man dazu einen Helm mit Kinnband und sichert sich Regelkonform in der Hubarbeitsbühne.. Eine EN371 / Warnfarbenversion ist in Kürze verfügbar.. skalt.. nl.. Wohl der erste EN795 Einzelanschlagpunkt für bestehende Faserzementwellplatten ("Welleternit"), wo das Dach nicht geöffnet werden muss.. Aber auch hier gilt: Planung und Montage von Anschlagpunkten ist  ...   Korda.. 's 2 in 1 Seil LLuisa und Titanium.. Der spanische Halbstatikseiltüftler KORDA´S hat 2006 das Seil Lluisa entwickelt, welches die EN 1891A und die EN 892 erfüllt.. Interessant dabei ist, dass es das einzige auf dem Markt erhältliche Seil ist, welches diese Eigenschaften auch nach einem Sturz mit Faktor >0.. 3 beibehält.. Nicht minder Interessant ist Titania.. Produktdatenblatt.. Jerems Steigsysteme.. Steigsysteme als Alternative zu einer Leiter - kein unbefugtes Besteigen mögich:.. Eins mit Muskelkraft, eins mit elektrischem Antrieb (bis 60m pro Minute) - nicht viel zu erklären, wenn man sich das Video auf der Webseite anschaut:.. jerems.. Vertic Combirail.. Vertic Combiligne.. Eine aussergewöhnliche Anschlageinrichtung:.. lineares Absturz-sicherungssystem für Orte, wo Gefälls- und Richtungswechsel dominieren - kennen Sie etwas vergleichbares?.. vertic.. letrona.. temporäre Lifeline EZ.. Capitalsafety.. Temporäres Lifelinesystem zum befestigen zwischen zwei Anschlagpunkten - ausziehen, mit Kurbel spannen, fertig.. capitalsafety.. Steigschutz und Hilfsaufzug für Leitern.. Lad-Saf.. nachrüstbarer Steigschutz für Leitern mit einem integrierten Hilfsaufzug bis 55kg Nutzlast.. Höhensicherungsgerät mit integrierter Rettungsablass-funktion.. Ultra-Lok.. Das möglicherweise erste Höhensicherungsgerät mit integrierter Rettungsablass-funktion.. Papillon II.. Gamesystem.. Papillon II ist ein mitlaufendes Auffanggerät, welches statt der zulässigen 6kN bei einem Sturz dank dem augeklügelten Mechanismus lediglich 3.. 4kN Fangstosskraft verursacht.. gamesystem.. Auffanggurt für Frauen.. Tractel.. hat mit Ladytrac einen Auffanggurt für Frauen entwickelt, welcher den anatomischen Gegebenheiten des weiblichen Körpers Rechnung trägt.. Speichern.. Formazione.. Rischio di caduta in cifre.. Gefährdungsermittlung.. Basi legali.. Praxis know-how.. Fachthemen PSAgA.. Fachthemen Bau.. Produkte (PSAgA).. Sicherheitshinweise.. Servizi..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=72%3Awenig-bekannte-produkte&catid=51%3Aprodukte&Itemid=102&lang=it
    Open archive

  • Title: Termine
    Descriptive info: Kalender (Schulungsangebote).. Termine.. 18.. 03.. 2013 - 22.. 2013.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-0318).. IRATA LEVEL 1 / 2 / 3.. 25.. Corsi anticaduta.. 08.. 04.. 2013 - 12.. Corsi lavori in sospensione Livello 2.. 12.. WFV Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz.. 15.. 22.. 2013 - 26.. 29.. 2013 - 03.. 05.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-0506).. 13.. AUSGEBUCHT SHRV Höhenarbeit Refresher Level 1-2-3 (2013-R-0513).. 14.. 21.. SHRV Höhenarbeit Level 3 in zwei Teilen (2013-H3-0521).. 27.. 2013 - 31.. 03.. 06.. 2013 - 07.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-0603).. 06.. 11.. 2013 - 13..  ...   (2013-R-0830).. 02.. 09.. 2013 - 06.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-0902).. 05.. 10.. Corsi lavori in sospensione Livello 1.. 16.. 2013 - 20.. SHRV Höhenarbeit Level 2 (2013-H2-0916).. 04.. 10.. 2013 - 18.. 11.. 2013 - 08.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-1104).. SHRV Höhenarbeit Refresher Level 1-2-3 (2013-R-1111).. SHRV Höhenarbeit Level 2 (2013-H2-1113).. 2013 - 29.. SHRV Höhenarbeit Level 1 (2013-H1-1125).. 12.. Obbligo di formazione.. Anforderung an den Ausbildner.. Durata minima di formazione.. Grandezza dei gruppi.. Concetti formativi.. Modulo base.. Moduli specifici e modulo soccorso.. Filmati.. Mezzi didattici.. Idoneità medica.. Sussidi didattici per formatori..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=98%3Atermine&catid=51%3Aprodukte&Itemid=136&lang=it
    Open archive

  • Title: absturzrisiko
    Descriptive info: Ingenieurlösungen / engineered solutions.. There are no translations available.. In vielen Spezialfällen / Extrembaustellen versagt unser "Lieferantenkatalog" - know how.. Das was wir alle aus dem Bauwesen oder dem Maschinenbau kennen, ist bei Arbeiten mit Absturzrisiken (PSAgA & rope access) noch sehr wenig verbreitet.. Eine Statik für eine Betondecke oder einen Stahlträger lässt man beim Bauingenieur und eine Maschine vom Maschineningenieur berechnen.. Wie machen wir das mit einer projektspezifischen Absturzsicherung und was muss dabei berücksichtigt werden?.. Grundsätze.. :.. Das Gesetz sieht vor, dass der Stand der Technik angewandt werden muss.. Wo Standard-Lösungen das Schutzziel nicht gewährleisten, müssen individuelle Lösungen gefunden werden, welche.. nachweislich.. gleichwertig oder besser sind.. Sogenannte engineered solutions sind demnach möglich, ja sogar zwingend.. Engineered solutions müssen die geltenden Sicherheitsbestimmungen vollumfänglich erfüllen.. Der Verantwortliche dafür ist nachweispflichtig:.. Ein regelkonformer / prüffähiger Sicherheitsnachweis, welcher die sicherheitsrelevanten Punkte von PrSG (Produktesicherheitsgesetz), PSA-RL 89/686/EWG.. und der damit verbundenen Normen (z.. B.. EN363, 364, 365, 795 & SIA Tragwerksnormen) berücksichtigt, muss vor Ort greifbar vorliegen.. Beispiel:.. Eine Brücke wird erstellt oder saniert.. Sie führt über eine Schlucht / unwegsames Gelände.. Dabei müssen schwere Stahl- und Stahlbetonträger mit dem Kran versetzt werden.. Zu diesem Zeitpunkt ist es technisch nicht möglich, ein Auffangnetz zu montieren.. Damit die Träger positioniert und abgehängt werden können, muss eine Überkopf-Liefeline installiert werden.. Am Markt findet man keine geeignete Produkte, welche sich auf alle Träger montieren lassen.. Anstelle irgendetwas zu basteln, entscheidet man sich, die Lifeline und die Lifeline-Montagepfosten projektspezifisch zu bemessen, herzustellen und zu testen.. Vorgehensweise:.. Bauingenieur mit Kenntnissen der Berechnung von Lifelines berechnet & konstruiert die nötigen Stahlteile, inkl.. QM-Plan für Herstellung(.. siehe Kursausschreibung).. Der Ingenieur erstellt eine Montage- und Unterhaltsanleitung, ggfs in Zusammenarbeit mit einem PSAgA Spezialisten.. Eine qualifizierte Stahlbaufirma stellt die Stahlteile nach Ingenieurangaben her und berücksichtigt dabei die Qualitätsmanagementvorgaben des Ingenieurs und sorgt für einen angemessenen Oberflächenschutz.. Es wird eine handelsübliche oder vom Ingenieur spezifizierte Lifeline beschafft und installiert.. Der verantwortliche Ingenieur nimmt die Installation ab und gibt sie zur Benutzung schriftlich frei.. Er entscheidet, ob vorgängig ein Prototyp in der selben Konfiguration getestet werden muss (abhängig von seinem Erfahrungsschatz).. Der Ingenieur entscheidet, ob die Installationsabnahme beim Umsetzen erneut durch ihn oder durch den PSAgA Verantwortlichen vor Ort erfolgt.. Gefährdungsermittlung und Massnahmenplanung.. Gefährdungsermittlung und Massnahmenplanung:.. In der Praxis müssen in der.. Arbeitsvorbereitung (AVOR).. Arbeitsschritte mit Absturzrisiken seriös beurteilt und passende Massnahmen festgelegt und veranlasst werden.. Die Erfahrung aus unzähligen Unfällen hat folgendes gezeigt:.. Wo bezüglich Absturzrisiken die AVOR vernachlässigt worden ist, wird oftmals improvisiert oder noch schlimmer ungesichert gearbeitet!.. Eine simple Gefährdungsermittlung und damit verbundene Massnahmenplanung ist kein Hexenwerk!.. Kein Projekt ist zu klein, um die Ausrede gelten zu lassen, dass der Aufwand hierfür unverhältnismässig wäre.. Zum Erstellen einer Gefährdungsermittlung ist in erster Linie Praxiswissen und gesunder Menschenverstand gefragt!.. Im Downloadbereich findet man.. diese Excel-Datei.. , welche für verschiedene Zwecke vorbereitete Hilfsmittel enthält:.. kompakte Gefährdungsermittlung für Klein- oder Teilprojekte für PSAgA, Arbeiten am hängenden Seil in Gewerbe, Industrie und im Fels.. QM-Formulare für die Montage von temporären und permanenten Anschlageinrichtungen / Anschlagpunkten.. Die Suva bietet sehr viele Hilfsmittel  ...   Ausbildungsstätte zusammengestellt.. (vor allem ist aber gesunder Menschenverstand und Verantwortungsbewusstsein gefragt).. Grundanforderungen an die Ausbildner:.. Details zu finden hier.. Die Gruppengrösse pro Ausbildner darf maximal 6-8 Personen betragen.. 2.. Ein Ausbildner muss sich seiner Verantwortung vollumfänglich bewusst sein und über das notwendige Fachwissen (PSAgA & Anwendungsfall) und Erfahrung verfügen.. Grundanforderungen an die Ausbildungsinfrastruktur:.. Die Praxisübungen müssen in einer sicheren Umgebung stattfinden können und müssen wo technisch möglich Systemredundant ausgeführt werden.. Die Sicherheit der Teilnehmer muss immer gewährleistet sein.. Z.. Absturzkanten sind für die übrigen Kursteilnehmer zu sichern.. Damit das nötige Fachwissen praxisnah vermittelt werden kann, muss die Ausbil-dungsstätte über die nötige Infrastruktur verfügen: So sollen mit branchenspezifischen Situationen.. (z.. Steildach für Dachdecker, Schacht für Liftmonteur, Kran für Kranmonteur) usw.. ausgestattet und dem Ausbildungsziel stufengerecht angepasst sein.. Die für die Ausbildung notwendigen Systeme und Komponenten müssen zum Üben und Begutachten in ausreichender Anzahl vorhanden sein.. Die klimatischen und akustischen Bedingungen müssen einen erträglichen Lernbe-trieb ermöglichen.. Ausbildungsplätze vor Witterung geschützt (Sicherheit steht im Vordergrund).. Akustisch geeignet (geringer Lärmpegel, wenig Störgeräusche).. Rettung der Teilnehmer muss jederzeit möglich sein.. Mögliche Rettungen sind zu planen und in jedem Arbeitsbereich oder Übungsbereich durch Anschlagpunkte in ausreichender Menge zu versehen.. Teilnehmer sind für die gesamte Ausbildungsdauer freigestellt (kein "learning on the job" / kein Einfluss vom Tagesgeschäft).. Diese Auflistung ist nicht abschliessend.. Weitere Infos:.. ch/psaga.. ch/anschlageinrichtungen.. Anforderung Ausbildner.. Aufgrund regelmässiger Anfragen interssierter Personen wurde hier ein einfaches Anforderungsprofil an einen Ausbildner PSA gegen Absturz zusammengestellt.. Der Ausbildner verfügt über fundierte Kenntnisse von:.. PSAgA Materialkunde.. Gesetzliche Grundlagen (UVG, VUV, BauAV).. Produktesicherheitsgesetz & PSA-Richtlinie, Festigkeit von PSAGA.. Normen zu PSAgA (EN361, 358, 360 etc.. ).. Planung, Montage von Anschlagpunkten / Anschlagseinrichtungen (EN795 A bis E).. --> Fest installierte, temporäre & Anschlagpunkte in der Tragstruktur, inklusive deren fachgerechter Planung, Montage, Prüfung sowie erforderliche.. Markierung und Dokumentation.. Priorisierung der Methoden / Techniken (Gesetz & Stand der Technik).. Sturzphysik (Fangstoss, Sturzfaktor).. Sicherungstheorie à Rückhaltesystem, Arbeitsplatzpositionierung, Sturzauffangsystem.. Selbst- und Fremdsicherung.. Beherrscht den Aufbau und das Begehen eines temporären, horizontalen Anschlagpunkte-Systems mit oder ohne verbindendes Seil (Lifeline) Vektorkräfte!.. Kenntnisse im Umgang mit permanenten Steigschutzsystemen (EN353 Problematik bei Steigschutzleitern etc.. ) und permanenten Personensicherungsanlagen (horizontal & vertikal).. Kann die korrekte Auswahl geeigneter Höhensicherungsgeräten kontrollieren und Vermitteln (Horizontaleinsatz, Kantenprüfung, Echtkantenproblem etc.. Seil- und Knotenkunde.. korrekte Bestimmung des notwendigen Sturzraums in allen Systemen (Kollisionsgefahr).. Hängetrauma und Wirkung auf den menschlichen Körper.. Beherrscht die Rettung von verunfallten Personen nach unten und wo nötig nach oben aus Seilsystemen gemäss erstelltem Rettungskonzept.. Kennt die Rettungsgeräte, die auf dem Markt angeboten werden und weiss wie diese eingesetzt werden.. Vorstieg über Dachhaken zu zweit (analog Kletterhalle).. Vorstieg über Dachhaken invers mit Seilsack auf Vorsteiger (Seil am Boden fest verankert).. Vorstieg in Modulgerüst, Mast oder Hochregallager mit Y-Haken etc.. Anwendung Big-Shot (Industrieschleuder).. Gültiger Nothelfer- oder Samariterkurs.. Grundkenntnisse in Methodik-Didaktik.. kann ein projektspezifisches Sicherheits- und Rettungskonzept für PSAGA erstellen und vermitteln.. Diese Auflistung ist nicht abschliessend und muss mit Berufsgattungsspezifischem know-how des Zielpublikums kombiniert werden können.. More Articles.. Sicherheitshinweise.. Bildgallerie.. über absturzrisiko.. Helme (Industriehelme Bergsteigerhelme).. Start.. Prev.. 3.. 4.. 5.. Next.. End.. Page 1 of 5.. Training.. Services Offered..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=6&Itemid=133&lang=en
    Open archive

  • Title: absturzrisiko
    Descriptive info: Absturzrisiko in Zahlen.. ( 5 Articles ).. Geheimtipps und News.. ( 1 Article ).. Produkte.. Opensource in der Arbeitssicherheit?.. Gesetzliche Grundlagen.. ( 14 Articles ).. Dienstleistungsangebote.. ( 3 Articles ).. Praxis.. ( 11 Articles )..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=section&id=6&Itemid=134&lang=en
    Open archive

  • Title: Downloads
    Descriptive info: Schulungsunterlagen Grundmodul PSAgA.. (12).. Schulungsunerlagen Branchenspezifisch.. (4).. Grafiken.. (9).. Videos.. (41).. Dokumente Allgemein.. (10).. (5).. Powered by.. Phoca.. Download..

    Original link path: /index.php?option=com_phocadownload&view=section&id=1&Itemid=58&lang=en
    Open archive

  • Title: Training
    Descriptive info: Training.. Work involving technical safety equipment may only be carried out by proven specialists that have been briefed on the specific working conditions (VUV 5 8).. Hence, there should always someone on site capable of rescuing his coworkers from dangerous situations.. Unfortunately, until recently, there have been huge differences in the content and length of training sessions for technical safety equipment to prevent falling accidents.. 30 Minute sessions with 15 participants were not uncommon.. The  ...   company, as well as the firm receiving the training.. This website should help to improve the situation by standardizing the training options in the interest of course participants.. See rubric:.. Length of Training.. An appropriate training for people with limited experience should last a full work day.. calendar.. Employers Obligation.. Minimum Length of Training.. Size of the Group.. The Concept.. Basic module.. Trade-Specific + Rescue Module.. Training Documents.. Medical Qualification.. Training Aids for the Educator..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=67&Itemid=69&lang=en
    Open archive

  • Title: The Risk in Numbers
    Descriptive info: The Risk in Numbers.. The Risk in Numbers.. (Source: Suva/VT/2010: Cases of accidents covered by Suva).. Falling from a height continues to be a major risk for many workers in Switzerland.. The statistics gathered over the past years paint an unfortunate picture:.. One person dies every two weeks by falling on the job (25 fatal accidents a year).. Every day a falling accident occurs involving permanent injuries.. Ø9000 job-related falling accidents occur yearly in Switzerland.. Ø270 million CHF in damages paid per year  ...   · One falling accident costs Suva.. Ø26,000 CHF.. By comparison, any other accident costs Ø 5,000 CHF.. A falling accident resulting in permanent disability costs Ø 470,000 CHF.. One permanent disability case can result in costs up to 2.. 5 million CHF.. Almost every third job-related accident involving death or permanent disability is a falling accident.. The main causes of falling accidents are incorrect preparation, lack of training, as well as overestimating one’s abilities.. Diagramme.. Examples of Accidents.. Legal Basics.. know-how.. Related Topics..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=69&Itemid=89&lang=en
    Open archive

  • Title: Training Centers
    Descriptive info: The training centers listed here have agreed to work under the guidelines set forth in this website.. If your company is missing from this list, or you are interested in further information, please e-mail This e-mail address is being protected from spambots.. You need JavaScript enabled to view it.. Display #.. 20.. 50.. 100.. All.. 1.. SHRV (D).. Schweizerischer Höhenarbeiten- und Rigging-Verband.. 2.. SBV Bergführerverband (D, F, I).. Schweizerischer Bergführerverband.. 4000arbeitssicherheit.. 3.. felssicherungen.. ch (D,F,I).. Walliser Felsspezialisten Verband.. 4.. CAMPUS SURSEE Bildungszentrum Bau (D) - ehem.. AZ-SBV.. Ausbildungszentrum des Schweiz.. Baumeisterverbandes, Sursee.. 5.. Gebäudehülle Schweiz - SVDW (D).. Gebäudehülle Schweiz.. ehem.. SVDW Schweiz.. Verband Dach Wand.. 6.. Suissetec.. Schweizerischer Gebäudetechnikverband.. Kursangebote mit Fokus Spengler / Dacharbeiten.. 7.. verticalworks.. ch (D).. 8.. Baumklettern Schweiz (D, F,  ...   am See im eigenen Schulungszenter.. 14.. bornack.. 15.. Vertical Consulting (D, F, I, E).. Schulungsanbieter PSAgA, Arbeiten am hängenden Seil (IRATA) weltweit.. Sprachen: D, F, E, I.. 16.. xsar.. 17.. TOPROPE Industrieklettern (D).. 18.. hoehenarbeit.. 19.. Steigen und Retten.. Ausbildungsangebote für PSA gegen Absturz Spezialgebiet Freileitungen, Dächer etc.. 20.. KRONFINK (D, E).. 5000 Aarau.. 21.. VERTIC.. CH (D ,E ,F ).. 22.. seilwerker.. 23.. 24.. Bosshard Geiser (D).. Münchenstein / Basel.. 25.. 26.. Gravitec (E).. Schulung weltweit PSAgA (nur englisch) rope access.. 27.. provertical.. ch (F).. 28.. Sobral (D, F, I).. Sobral bietet Kurse im Rheintal in D, F, I an.. Training Centers.. (28).. Netzwerk.. (6).. Berufsverbände.. (8).. PSA Sachverständigenausbildung.. Other Resources.. (1).. Project Specific Consultation.. Installation Assistance.. Project-Specific Safety Plan.. Links.. Gallerie Bilder und Grafiken..

    Original link path: /index.php?option=com_weblinks&view=category&id=39&Itemid=53&lang=en
    Open archive

  • Title: absturzrisiko.ch
    Descriptive info: Filter:.. Go.. Reset.. #.. Subject.. Send Date.. Newsletter 10/1.. 12 October 2010 06:37.. AcyMailing - Joomla!.. TM.. Newsletter System.. Anmeldung..

    Original link path: /index.php?option=com_acymailing&view=archive&Itemid=123&lang=en
    Open archive

  • Title: über absturzrisiko.ch
    Descriptive info: Wer steckt hinter www.. absturzrisiko.. ?.. Seit Jahrzehnten ist es selbstverständlich, dass z.. Maschinisten jeglicher Art Schulungen zur sicheren und effizienten Bedienung ihres Geräts besuchen können.. Beim Umgang mit PSA gegen Absturz ist dem noch nicht so - wir haben hier noch ettliches Verbesserungspotenzial.. Unter Initiative der Suva (Bernhard von Mühlenen) wurde Mitte 2009 eine kleine Experten-Arbeitsgruppe gegründet, welche sich fortan dem Thema annahm - daraus wurde unter anderem www.. Die Grundfinanzierung dieses Vorhabens wurde durch  ...   need JavaScript enabled to view it (suva), Tom Hofer (SHRV), This e-mail address is being protected from spambots.. You need JavaScript enabled to view it (SBV), René Fischer (SHRV), This e-mail address is being protected from spambots.. You need JavaScript enabled to view it (SHRV).. Die technischen Aspekte der Webseite (CMS etc) wurden von This e-mail address is being protected from spambots.. You need JavaScript enabled to view it (SHRV) gelöst.. Join In – Open-Source.. comments.. Trägerschaft:..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=96&Itemid=126&lang=en
    Open archive

  • Title: Feuerwehr Absturzsicherung
    Descriptive info: Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich.. Der Grundauftrag der Feuerwehr (Sichern, Retten, Halten, Schützen, Bewältigen), kann das Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich notwendig machen.. Das ist nicht's Neues!.. In den letzten Jahren sind aber die Erkenntnisse aus Unfällen und die daraus resultierenden Ansprüche der Versicherungen und Gesetzgeber gestiegen.. Die Hersteller haben diese Erfahrungen in die Produkte der Schutzausrüstung eingebaut.. Kurz gesagt: Der Wissensstand von heute verpflichtet zur konsequenten Umsetzung dieser Erkenntnisse,  ...   dem umfassenden Aufgabenspektrum der Feuerwehr sind aber sehr schnell die Grenzen der Aus- und Weiterbildungskapazitäten erschöpft.. Das Ziel muss deshalb sein:.. Absturzsicherung und einfache Rettungen waren schon immer Aufgabe der Feuerwehren.. Wer Absturzsicherung betreibt, muss sich der Gefahren bewusst sein und entsprechende Massnahmen zur Risikominderung vornehmen.. Er muss seine Grenzen kennen und akzeptieren und wenn notwendig, einen Rettungsspezialisten (z.. REGA oder Höhenrettung) beiziehen.. © 2012 Berufsfeuerwehr Stadt Bern..

    Original link path: /index.php?option=com_content&view=article&id=101&Itemid=137&lang=en
    Open archive


  • Archived pages: 518